Risotto alla Milanese

Rezept

Zutaten

Risotto

In einer Safran-Rezeptsammlung für Liebende darf der italienische Klassiker Risotto alla Milanese nicht fehlen. Das hat schon den Patriziern im Mittelalter geschmeckt, als Safran für die meisten Menschen noch unerschwinglich war. Ein Glück, dass leckere Rezepte nicht so rasch verloren gehen.

  • 200 g Arborio-Reis
  • etwas Olivenöl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Butter
  • 4 Esslöffel Parmesan
  • 0,2 g Safranfäden
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 1 Prise Salz
  • 0,2 g Safranfäden
  • 4 Esslöffel Parmesan

Zubereitung

Arborio-Reis in einem Haarsieb mit kaltem Wasser spülen und abtropfen lassen. Zwiebel pellen und in kleine Würfel schneiden. Die Hälfte der Butter mit etwas Olivenöl in einem Topf schmelzen lassen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Bald den Reis zufügen und verrühren. Ist er ebenfalls glasig geworden, mit Weißwein ablöschen. Nun so lange rühren, bis der Reis den Wein aufgenommen hat. Anschließend portionsweise mit einer Suppenkelle die Gemüsebrühe zufügen und rühren, bis die Brühe in den Reis eingezogen ist. Diesen Vorgang wiederholen, bis die Brühe verbraucht ist. Das dauert etwa 15 - 20 Minuten. Die Safranfäden in ein wenig lauwarmem Wasser auflösen, zum Risottoreis geben und gründlich miteinander verrühren. Restliche Butter und Parmesan unter den noch bissfesten und nun leuchtend gelben Reis mischen.